Flammendes Herz - Einführung in die Herz-Meditation

Dr. Seyed M. Azmayesh fasst das Wesentliche zur Herz-Meditation auf 50 Seiten zusammen.
Im Anhang gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur und eine Filmempfehlung.
Der Mehraby-Verlag hat das Buch in einem edlen Design broschiert binden und einzeln verschweissen lassen. Da sich der Verlag aufgelöst hat, werden die Bücher gegen eine freiwillige Spende verschenkt.

Bestellungen unter kontakt (at) herzmeditation.eu 

Hier einige Leserstimmen
"Das "flammende Herz" ist ein kleiner Schatz und gibt einen schönen Blick auf das Thema." 

"Ein wundervolles Buch, das sehr schön geschrieben ist und Lust auf das Ausprobieren macht."

"Danke für den Tipp, ich habe es an einem Sonntag-Morgen gelesen und bin begeistert über die Einfachheit und die Tiefe des Inhalts." 

"Ein kleines, gut verständlich geschriebenes Büchlein, das sich in gut beschriebene Themenabschnitte gliedert. Phänomene, auf denen die Wirkung basiert, werden unprätentiös beschrieben. Einblicke, die nicht überfordern, dennoch gehaltvoll sind. Ohne an eine Religionsform gebunden zu sein, gibt es Freiheit sich auf Weg des Erlebens, der eigenen Erfahrungen zu machen Ein Fundament für die Praxis. Wertvoll für mich als Einsteigerin"

"Haben Sie sehr herzlichen Dank für die Zusendung von "Flammendes Herz", das eine kleine Kostbarkeit ist, wie ich finde." 

Weitere Rezensionen HIER
…und natürlich freuen wir uns über weitere Rezensionen. Diese bitte einfach senden an: kontakt(at)herzmeditation.eu

Hier einige Leseproben aus dem Buch "Flammendes Herz"
aus dem Kapitel "Herrscher im Haus sein"

Indem wir am Herzen arbeiten, verändern wir die Hormonausschüttung der endokrinen Drüsen. Durch die Arbeit am Herzen und durch die Konzentration auf das Herz werden wir nach und nach unsere Körperfunktionen beherrschen. Wir verändern das Zusammenspiel von Gehirn und Körper, denn normalerweise werden die Körperfunktionen vom Paleocortex gesteuert.

Unsere Handlungen werden zum großen Teil durch die inne liegenden und instinktiven Anteile des alten Gehirns bestimmt, worauf wir gewöhnlich keinerlei Zugriff haben.

Nach und nach gelingt die Beherrschung der instinktiven Anteile besser bei Menschen, die kontinuierlich üben und die aktive Herz-Meditation in ihren Alltag eingebaut haben. Sie können dann über ihr Herz die instinkthaften Trie- be beherrschen. In einer Metapher ausgedrückt: sie werden Herrscher im eigenen Haus - oder nüchtern gesagt: diesen Menschen gelingt es automatisierte Körperfunktionen über ihr Herz zu beeinflussen. In der Sufi-Tradition wird jemand, der diese Reifestufe erreicht hat Sâhabdel genannt, was man mit Eigner des Herzens am Treffendsten übersetzen kann.

Ein Sâhabdel ist also der Eigner des Herzens, des Körpers, des Gehirns,der Instinkte,der Emotionen und Eigner von allem, was in den unbewussten Funktionen des Alten Gehirns wurzelt. Mit dem Herzen arbeiten, bedeutet also den instinkthaften Automatismen des Alten Gehirns, das unentwegt verschiedenste Stimmungen erzeugt, einen Riegel vorzuschieben.

Jeder gleicht einer Person, die inmitten eines großen Ozeans in einem kleinen Boot rudert und den Stürmen zahlreicher und meist gegensätzlicher Stimmungen ausgesetzt ist. Die Wellen der Stimmungen branden von allen Seiten an uns heran und setzen unser Dasein aufs Spiel. Wir kennen das auch unter dem Begriff Himmelhochjauchzend-Zu-Tode-betrübt.

Wer dahin kommt, sein Herz zu durchdringen, in steter Verbindung mit dem eigenen Herzen zu sein lässt ein Dasein des Hin-und Hergetrieben Seins hinter sich.

Es tut sich eine ganz andere Welt auf. Eine Welt der inneren Ruhe eröffnet sich, in der aggressive und haltlose Emotionen und Affekte, die von allen möglichen Ereignissen ausgelöst werden können, keinen Platz mehr haben. Dies kennzeichnet den Eigner des Herzens. 

aus dem Kapitel "Das Geheimnis der Rhythmen"

Ein besonderes Merkmal dieser Methode der Herz- Meditation ist die Anwendung von Rhythmen, die auf einer persischen Rahmentrommel von dem Meditierenden erweckt werden. Das Erlernen der sogenannten Daff ist einfach und erfordert keine komplizierte Spieltechnik. Hierbei steht der Herzschlag im Mittelpunkt der Aufmerk- samkeit. Ganz konkret, die Aktivität der Herzmuskeln.

Das Besondere an den Rhythmen sind die subtilen Schwingungen, die auf Grund der Vibrationen der Spielfläche freigesetzt werden und Wellen von Energie erzeugen, die den Herzschlag harmonisieren und dadurch sowohl zu einem Erlebnis der Stille führen als auch eine Energetisierung der Körperzellen bewirken, und dies bereits schon innerhalb von einigen Minuten durch das Einwirken der Rhythmen. Die Energetisierung oder Polarisierung der Körperzellen ist eine schnelle und wirksame Vitalisierung, die Menschen als Jungbrunnen oder auch als unerklärlich auftretende Freude erleben.